2XGOLDSTEIN

Andrew und Jeffrey Goldstein, geboren 1978, studierten Grafik-Design an der HfG Karlsruhe u.a. bei Gunter Rambow und Melk Imboden. Sie arbeiten hauptsächlich in interdisziplinären Kontexten, neben grafischer Gestaltung beschäftigt sich das Designerduo mit Filmtitelsequenzen, experimenteller Textinszenierung und Performance, desweiteren sind 2xGoldstein Gründungsmitglieder des Adam Seide Archivs. Mit der Arbeit PLUS ULTRA haben 2xGoldstein ihr Designstudium mit dem Diplom abgeschlossen.

DIE GOLDENE ANIKA

Die Goldene Anika, geboren 1979 in Bielefeld, studierte zunächst ein Jahr lang Astronomie, Creative Writing und Rhetorik am Leibniz Kolleg in Tübingen, bis sie zur Amerikanistik und Germanistik in Hamburg, Leipzig und Toronto wechselte. Weil das Leben seltsam, aber nicht seltsam genug ist, tritt sie seit 1999 auf Poetry Slams und Lesungen auf. Nach einigen Zwischenstationen im Verlagswesen lebt und arbeitet sie freiberuflich im Bereich Kultur-PR in Hamburg.

OH TANNENBAUM

OH TANNENBAUM ist ein Projekt der Initiatoren der jährlichen Weihnachtsbaumausstellung der HfG Karlsruhe, Johannes Marmon & Johannes Müller. -> www.jjoo.cc
An der Printpublikation sind maßgeblich beteiligt: Layout, Covergestaltung & Fotografie: Martin Borst, Sebastian Cremers, Daniel Schludi -> www.youdontmatter.com
Übersetzung: Selene States
Texte: Volker Albus, Franziska Beyer, Simon Bieling und jjoo

LOMP

Stephan Lomp aka LOMP ist freischaffender Illustrator, lebt und arbeitet in Düsseldorf. Neben seiner langjährigen Tätigkeit für Agenturen und Verlage gestaltet er T-Shirts, stellt freie Kunst aus und ist Gründungsmitglied des legendären Comic-Magazins »Herrensahne«.

MATRATTEL

*1984, Mehrzeller, Allesfresser, Herdentier. Lebt und »arbeitet« in Wien als Zeichner und Schreiber für das Satiremagazin HYDRA und ist Student der Landschaftsarchitektur. Hat als einziger Österreicher noch nicht versucht, Tex Rubinowitz nachzumachen, und sich für den AusnahmeVerlag wegen seiner außergewöhnlich guten Lage (Hamburg, Deutschland) entschieden.

IRIS-A-MAZ

Das Künstlerduo IRIS-A-MAZ begann ihre Kollaboration noch zu Studienzeiten an der HfG Karlsruhe. Ihr Arbeitsfeld ist die Grenze zwischen Dokumentation und Fiktion. Seit 2004 widmen sich die Beiden der Urbanbotanik. Bewaffnet mit Pflanzenpresse und digitalen Aufzeichnungsgeräten begeben sie sich auf Expedition, u.a. nach Sydney, London, Amsterdam und Hamburg.

HOLZWEG

Der Holzweg führt uns zu den Quellen, all jenen Quellen aus denen schon Stefan Röll, geb.1980 und Björn Schmidt, geb. 1979 als Verantwortliche einen guten Schluck genommen haben. Seit 2003 als Comic Duo tätig und wohnhaft in Flensburg und Hamburg. Größte bisherige Leistung: Die Erfindung des Zyklopenzylinders im Jahre 2003!

3 ROOOSEN

3 Rooosen, geboren 1969 in einem grönländischen Restaurant in Meldorf, lebt als Exil-Dithmarscher seit 20 Jahren in Hamburg. 3 Rooosen studierte Illustration und Kommunikationsdesign an der HAW Hamburg, hat nie gerne gezeichnet und ist doch Zeichner geworden. Und um sich nicht zu langweilen auch das noch: Live-Zeichner, Maler, Performer, Kunst-Regisseur, Kunst-Texter und der einzige Bildersänger der Welt, Fotograf und Flmemacher mit Mischungen aus Bild, Aktion, Objekt und Installation seit 17 Jahren mit dem Überthema KUNST UND HUMOR.

ANN
COTTEN

Ann Cotten, geboren 1982 in Iowa, USA, kam im Alter von fünf Jahren mit ihrer Familie nach Wien. Ihr Studium der Germanistik absolvierte sie mit einer Arbeit über Konkrete Poesie. 2006 zog sie nach Berlin, 2007 veröffentlichte sie die Gedichtsammlung »Fremdwörterbuchsonette« beim Suhrkamp Verlag. Im gleichen Jahr erhielt sie den Reinhard-Priessnitz-Preis und wurde 2008 mit dem Clemens Brentano Förderpreis für Literatur der Stadt Heidelberg ausgezeichnet.

MARCO
FINKENSTEIN

Marco Finkenstein besitzt sowohl einen Vor- als auch einen Nachnamen, welche für dauerhaften Gebrauch ausgelegt sind. Auch ein Geburtsdatum wurde erworben, vorsorglich bereits im August 1971. Gepeitscht von Träumen und Wünschen gischtet er durchs Leben. Mit immensen Eindrücken füllte er Seite um Seite, die der Ausnahmeverlag begierig verschluckte. Der Künstler lebt in Abgeschiedenheit in einer Uferböschung, gemeinsam mit zwei singenden Seeschlangen, die alles Geschäftliche regeln.

SIMONé
GIER

Simoné Gier, Jahrgang 1982, Studium Kommunikationsdesign an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe. Sie arbeitet als Grafikdesignerin im Print-und Screenbereich und führt nebenberuflich das ein-Frau-Unternehmen »Boulders + Nuts«. Der Band »Gutta« ist ihr Erstlingswerk und entstand 2006 in einem Seminar das Simoné Gier damit zubrachte, mittel- bis schwerstbetrunkenen Partygängern lyrische Ergüsse abzuringen.

THOMAS
GILKE

Thomas Gilke, geboren 1973. Diplomierter Grafikdesigner, einziger Bewohner und Staatsoberhaupt der Freien Republik Gilkistan. Betreiber der staatseigenen Gestaltungsmaschine. Leiter der Ambàssadora Gilkistanu in Berlin. Vielfach preisgekrönt, unter anderem hiermit: "Bester Cartoon 2007" (Comicfest München), "Bestes Szenario 2005" (ICOM), 2. Platz "Nationales Boccia-Tournier Gilkistan" 2003, "Bester Independent Comic 2001" (ICOM), 2. Platz "OCX-Award" 2000, 1. Platz "Bayrisch-Französischer Hochschul-Cartoonwettbewerb" 1999.

ANTJE
HERZOG

Antje Herzog (*1981) studierte Kommunikationsdesign an der FH Düsseldorf und Animation an der Konstfack · Stockholm. 2007 zog sie auf Zeichner-Wanderschaft um die halbe Welt und veröffentlichte ihre Eindrücke im Buch "I would walk 500 miles – a drawing journey". Sie lebt und arbeitet als Illustratorin und Designerin in Köln.

HAIMO
KINZLER

Haimo Kinzler, geb. 1960, lebt und arbeitet in Tübingen. Veröffentlicht seit 1991 Comics. Von seinen beiden Serien WÜTTNER (Max und Moritz-Preis für die beste Deutsche Eigenproduktion 1998) und KRIGSTEIN sind bis heute 14 Alben erschienen, hinzu kamen zahlreiche Cartoonbücher. Schreibt regelmäßig Drehbücher für Käpt'n Blaubärs Seemannsgarn. Neuestes Projekt ist die Kinderbuchserie GUSTAV, die in Zusammenarbeit mit Leo Leowald entsteht.

CARSTEN
KLOOK

Carsten Klook, 1959 geboren, lebt und arbeitet als Schriftsteller (Roman, Erzählung, Story, Lyrik, Experimentelles und Hörspiele), Kulturkritiker und gelegentlicher Musiker in Hamburg. Milieustudent seit frühester Kindheit. John Lennon, Bob Dylan, Wassily Kandinsky und Werner Enke prägten seinen Zeichenstil enorm. Aber auch die Fratzen hinter Gardinen und auf Vorhängen übten einen mächtigen Eindruck auf ihn aus. Kugelschreiberzeichnungen im Geiste der freien Bewegung sind sein vierter Standarm.

STEPHAN
KRASS

Stephan Krass, geboren 1951, Autor und Literaturredakteur (SWR Baden-Baden); Studium der Germanistik, Philosophie, Soziologie und Geschichte der Medizin, Dr. phil.; Filme, Reportagen, Features in Radio und Fernsehen, zahlreiche Kritiken, Aufsätze, Essays in Neue Zürcher Zeitung, Merkur, Kunstforum und in diversen Sammelbänden; Herausgeber von Hörbuch-Reihen zu Niklas Luhmann, Theodor W. Adorno, Martin Heidegger und Friedrich Nietzsche. Wintersemester 2004/05: Gastprofessor (Max Kade - Critic in Residence) an der Washington University in St. Louis/USA; seit Sommersemester 2005: Lehrbeauftragter für Literatur an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe.

TILL
LAßMANN

Till Laßmann, geboren 1975 in Düsseldorf, studierte Animation und Electronic Media in Dundee, Schottland und arbeitet als freier Illustrator und Animator in Hamburg. Er ist Mitherausgeber des Düsseldorfer Comicmagazins »Herrensahne«, seit 2006 veröffentlicht er »...a comic a day« in seinem Blog »till dawn«.

LEO
LEOWALD

Leo Leowald, geboren 1967, lebt und arbeitet als Comiczeichner und Illustrator in Köln. Seit 2004 veröffentlicht er erfolgreich den »Zwarwald« einen täglichen, meist autobiografischen Comic-Strip im Internet. Neben zwei Ausgaben von »Zwar« im Eigenverlag sind von Leowald die Comicalben »Elementartierchen« und »Raues Sitten« bei Reprodukt erschienen. Neuestes Projekt ist die Kinderbuchserie GUSTAV, die in Zusammenarbeit mit Haimo Kinzler entsteht.

HANS SACHS,
MANUEL KRETZER

Manuel Kretzer (*1981) und Hans Sachs (*1980) haben beide an der Universität Karlsruhe Architektur studiert. 2008 arbeiteten beide als Assistenten am 'Institut für industrielle Bauproduktion' an der Universität Karlsruhe und betreuten Studenten bei der Entwicklung und Realisation ihrer Entwürfe für das Projekt 'Liquid Campus' - Pavillons für 'Das Fest' in Karlsruhe. Ihr Erstlingswerk 'The Cone - interactive architecture for Burning Man', berichtet ausführlich über ihre gemeinsame Diplomarbeit, von der ersten Idee bis zu einem funktionierenden interaktiven Bauwerk in der Wüste Nevadas.

JüRGEN
MARSCHAL

*1983. Wien. Studium der Theaterwissenschaft. Friedhofgärtner. Nachtportier. Cartoonist für das Satiremagazin 'Titanic'. Drehbuchautor für die Late-Night-Show 'Willkommen Österreich'.

NILS
MENRAD

CéCILE ANNE
NOëL

geboren 1976, Modedesign in Sigmaringen und Medienkunst Studium an der HfG Karlsruhe, wohnt und arbeitet als Freie (Illustratorin, Gestalterin, Künstlerin...) in Karlsruhe. 2006 gründete sie framboise-noel.eu, ein Label für Dinge die keiner braucht aber den Alltag erhellen.

BETTI
TRUMMER

Betti Trummer geboren 1981, Grafik-Design Studium an der HfG Karlsruhe, arbeitet als freie Grafikerin und Illustratorin in Hamburg. 2007 gründete sie zusammen mit Nils Menrad den AusnahmeVerlag, betreut Publikationen und Programm und produziert nebenbei Witze, Heftchen und Witzheftchen.

LINO
WIRAG

Lino Wirag, geboren 1983, studierte Literaturwissenschaften in Freiburg, Kreatives Schreiben in Hildesheim und Kunst in Uusikaarlepyy. Er schreibt und zeichnet für Zeitungen, Zeitschriften und Verlage (darunter die Süddeutsche Zeitung, Titanic und S. Fischer). 2008 war er zum 16. Open Mike eingeladen, erhielt den Deutschen Cartoonpreis sowie Stipendien der Kunststiftung Baden-Württemberg und der Jürgen-Ponto-Stiftung. Neben »Rülps und Radikal« erschien 2009 auch »Platzen vor Lachen! Komik und Kinderbuch« im Autumnus Verlag, Berlin.

OLIVER
WROBEL

Oliver Wrobel, geboren 1979 in Hamburg, studierte Grafikdesign an der HfG Karlsruhe. Neben den Grafikprojekten beschäftigen ihn experimentelle Lyrik & Perfomance, VJing und Fotografie. Das Buchprojekt »ID« war 2009 Teil seiner Diplomarbeit.